Krafttraining im Fußball: Die 7 besten Übungen für Stabilität

Stabilität und Krafttraining im Fußball

Stabilität und Krafttraining im Fußball

Neben Koordination ist auch ein sportartspezifisches Krafttraining und Stabilität für einen Athleten ebenso essentiell wie taktische und technische Aspekte. Durch den Aufbau bzw. die Erhaltung eines guten Muskeltorsos kann der Athlet nicht nur bessere Leistungen erbringen, es wird gleichzeitig eine Verletzungsprävention betrieben. Durch eine Stärkung der Muskeln werden gleichzeitig die Bänder der Körperregion unterstützt.

Der Schwerpunkt liegt auf einem verletzungspräventiven und athletischen Muskelaufbau Training, und nicht auf einem reinen Muskelmasseaufbau-Training (Hypertrophie) liegen. Wichtig ist es, dass ein Fußballer agil und schnell wird. Zu viel nicht sportartspezifische Muskelmasse könnte ggf. zu Lasten der Beweglichkeit und Ausdauer gehen. In jedem Spielsystem werden schnelle Spieler benötigt, egal auch auf welcher Position, ob Außenverteidiger oder Stürmer.

Bei einem fußballspezifischen Training liegt der Fokus unter anderem auf einem “Stabilitäts-Training” d.h. ein Stärken der Muskulatur um anfällige Gelenke (Sprunggelenk und Knie). Durch die vielen schnellen Richtungsänderungen, sowie den Absprung- & Landungsphase können immer wieder Einflüsse von außen auf das entsprechende Gelenk einwirken. Damit diese Einflüsse zu keiner Verletzung führen, müssen die Muskeln in den Bereich besonders trainiert werden.

Athletik & Fitness - Christiano Ronaldo als Vorzeige-Athlet im Bereich der Kräftigung

Athletik, Fitness & Stabilität – Christiano Ronaldo als Vorzeige-Athlet im Bereich der Kräftigung

Für einen Fußballer sind neben den Muskeln der unteren Extremitäten auch die Muskeln im Rumpf- & Bauchbereich, sowie Muskel des Gesäßes und Hüftbeugers von essentieller Bedeutung.

Die 7 besten Übungen für Stabilität

  • Skater – Jumps

Ziel der Übung: Stabilität in Absprung- Landungsphase in Knie und Sprunggelenk, Schulung der Balance beanspruchte Muskelgruppen: Oberschenkel-, laterale Rumpf-, Waden-, Gesäßmuskulatur & Hüftbeuger

  • Squat – Jumps

Ziel der Übung: Stabilität in Absprung- Landungsphase in Knie und Sprunggelenk beanspruchte Muskelgruppen: Oberschenkel-, Waden-, Gesäßmuskulatur & Hüftbeuger

  • Superman

Ziel der Übung: Stabilität im Core-Bereich – unterer Rücken, Bauch & Rumpf

  • Wall – Plank

Ziel der Übung: Stabilit & Kräftigung der Rumpf- & Bauchmuskulatur. Die Übung kann variiert auch auf einem Gymnastikball durchgeführt werden. Dabei werden die Arme auf dem Gymnastikball abgelegt und die Beine an der Wand fixiert.

  • Wall – Sit

Ziel der Übung: Kräfitgung und Stabilität im Oberschenkel-, Gesäß- und Hüftbeuger-Bereich.

  • Telemark – Sprünge

Ziel der Übung: Stabilität in Absprung- Landungsphase in Knie und Sprunggelenk, Schulung der Balance. Dabei beanspruchte Muskelgruppen: Oberschenkel-, Waden-, Gesäßmuskulatur & Hüftbeuger.

  • Box in & Box out

Ziel der Übung: Kräftigung der Bauchmuskulatur. Darauf achten, das Arme und Bein in der Streckung so weit wie möglich vom Körper wegbewegt werden.