Das beste Spielsystem im modernen Fussball

Das beste Spielsystem im modernen Fussball – ein Vergleich der Systeme und Möglichkeiten!

Es gibt eine Vielzahl an Spielsystemen, die im modernen Fußball ständig Anwendung finden. Teilweise spielen die beiden Mannschaft mit dem gleichen Spielsystem und dennoch spielen sie unterschiedlich. Spielsystem und Spielidee sind sowohl abhängig, also auch unabhängig voneinander. Es gibt wohl gegen jedes Spielsystem ein System, welches Stärken sowie Schwächen des jeweils anderen bespielt.
Doch die entscheidende Frage ist dennoch, welches Spielsystem ist das Beste?

das beste Spielsystem im Fussball

Überblick: Welche Spielsysteme gibt es und wie wurde früher Fussball gespielt?

In der fussball-historischen Entwicklung gab es das prägende Duell der beiden Nachbarländer England und Schottland. Wobei schon damals England als „das Mutterland“ des Fußballs galt. Dennoch schafften es die Schotten durch ihre Weiterentwicklung eines Aufstellungsplans die konkurrierenden Engländer zu schlagen. Mit der Entwicklung der „schottischen Furche“ wurde ein System, welches durch seine Ausrichtung auf das Short-Passing-Game als gewinnbringende Grundidee Wert legt, geboren. In diesem System wird ein 2-3-5 gespielt. Ab diesem Zeitpunkt entwickelten sich immer weitere Spielsysteme auf der Grundlage der jeweiligen Spielphilosophie.

Im heutigen, modernen Fussball kommen teilweise mehrere Spielsysteme innerhalb einer Halbzeit zur Anwendung. Es hat sich im Vergleich zu damals eine höhere Flexibilität entwickelt. Dadurch können Trainer und Mannschaften besser auf den Gegner reagieren. Doch was macht das beste Spielsystem besonders aus?

Spielsysteme im Vergleich - die schottische Furche als Beispiel

Die schottische Furche (rot) gegen das klassische englische Spielsystem (blau) – ein frühes Beispiel taktischer Raffinesse.

Die Stärken und Schwächen von Spielsystemen im Überblick – 4-4-2 flach, 3-5-2, 4-3-3!

4-4-2 flach

Stärken

Schwächen

– defensive Stabilität                                                                  – kompaktes Zentrum
Flügelposition (AV + AS) (2*)
– Abstände zwischen Angriffs- & Mittelfeldreihe
-> Anfälligkeit beim Anlaufen – leichtes Über-
spielen der ersten Reihe

 

4-4-2 flach - das beste Spielsystem?

Das 4-4-2 hat eine große Tradition in Deutschland, doch ist es das beste Spielsystem im Fussball?

3-5-2

Stärken

Schwächen

– gute Stafflung in der Tiefe und Breite
ermöglicht ein situatives Überlagern
– schafft ein Zuordnungsproblem beim Gegner
– aggressives Gegenpressing möglich
– in der Umschaltphase von Offensive auf Defensive sind die Außenpositionen vermeintlich offen
– benötigt laufstarke Außenspieler
– hohe taktische Intelligenz wird vorausgesetzt

3-5-2 Spielsystem im Fussball

Das 3-5-2 bietet eine hohe Flexibilität und viele Anpassungsmöglichkeiten – das beste Spielsystem im Fussball?

4-3-3

Stärken

Schwächen

– schnelles Konterspiel (1*)
– gute Anpassungsmöglichkeiten an das Spielsystem des Gegners
– 3 Offensivspielern bringen die Abwehrreihe
des Gegners dauerhaft in Konflikte
– anfällig gegen Überlagerungen im Zentrum sowie am Flügel
– Defensiv sind die Halbräume ein Schwach-
punkt des Systems

 

4-3-3 Spielsystem Fussball

Das 4-3-3 bietet schnelles Konterspiel, kann aber sehr anfällig sein gegen Ballbesitz-Fussball und Überlagerungen.

Variabilität der Spielsysteme im Fussball – was macht das beste Spielsystem aus?

Im modernen Fußball ist die Variabilität bzw. im Umkehrschluss die Anpassungsfähigkeit des Spielsystems sehr wichtig. Durch diese mannschaftliche Eigenschaft ist es dem Trainer möglich, seinen Gegner vor Probleme zu stellen oder auf den Gegner optimal reagieren zu können. Der wichtigste Faktor für das beste Spielsystem sollte daher die Anpassungsfähigkeit sein!

Flexibilität und Anpassungsfähigkeit eines Spielsystems im Fussball

Die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit stellen die wichtigsten Faktoren für das beste Spielsystem im Fussball dar.

Was ist das beste Spielsystem?

Keines – so kurz ist die Antwort, aber dennoch steckt da mehr dahinter. Eine pauschale Antwort auf diese Frage gibt es nicht. Jeder Trainer beschäftigt sich vor und während der Saisonvorbereitung mit der Frage, welches Spielsystem er die kommende Saison spielen lassen will. Hierbei kommt es zunächst auf zwei wesentliche Komponenten an:

  • Was ist meine Spielidee? Wie soll der Fussball aussehen, den wir spielen wollen?
  • Was habe ich für ein Spielermaterial zur Verfügung?

Im Profifußball ist eines über die letzten Jahre sichtbar geworden, dass eine hohe Variabilität und Flexibilität der Spielsysteme zum Erfolg führen. Ein Beispiel hierfür ist RB Leipzig in der letzten Spielzeit unter Julian Nagelsmann. So spielten die Leipziger teilweise 4 verschiedene Spielsysteme innerhalb der ersten Halbzeit. Nagelsmann erklärte dies mehrfach mit Anpassungen auf den Gegner.  Genau dies sollte der Schlüssel im Gedankengang um das beste Spielsystem sein. Es sind verschiedene Systeme notwendig, um reagieren zu können und um gleichzeitig seine eigenen Ziele verfolgen zu können.

das beste spielsystem - RB Leipzig

RB Leipzig zeigt taktische Variabilität und wie man damit erfolgreich sein kann

Innerhalb einer Saison sollte sich dann der Trainer die folgenden Fragen stellen, um das passende und beste Spielsystem für seine Mannschaft und für die kommenden Spieltage zu wählen:

  • Gegen wem Spielen wir? Was sind Stärken / Schwächen des Gegners?
  • Mit welchem Spielsystem wird der Gegner spielen? In welchem Spielsystem hat der Gegner die letzten Spieltage gespielt?
  • Wie soll meine Mannschaft am Wochenende auftreten? Welche Spielidee soll verfolgt werden?
  • Welche Spieler stehen mir zu Verfügung?
  • Was kann ich am Spielsystem ändern, wenn es nicht so läuft, wie geplant?