Kategorie-Archiv: Aufwärmtraining

Bewegungsspiele als Abwechslung beim Fußballtraining

Ein Fußballtraining ist umfangreich und zielt darauf ab, unterschiedlichste Fähigkeiten der Spieler zu schulen. Das fußballerische Talent spielt zwar eine Rolle, kann aber nicht das Trainieren von Ausdauer, Koordination, Schnelligkeit oder Kraft ersetzen. Da gerade ambitionierte Spieler fast täglich trainieren, ist Abwechslung wichtig. Diese kann

Aufwärmtraining beim Fußball – Weshalb und wie?

Warum ist Aufwärmtraining wichtig? Aufwärmtraining vor sportlicher Aktivität dient zuallererst der Einarbeitung des Körpers in den Anstrengungszustand. Er soll herangetastet werden, um erhöhter Belastung in einer vorbereiteten Verfassung begegnen zu können. Außerdem wird der Kreislauf durch Aufwärmtraining wie ein Computer hochgefahren, um den Stoffwechsel auf

Der SC Freiburg mit 6 gegen 3 im taktischen Verbund

Im Vordergrund der große Trainingsplatz des SC Freiburg, im Hintergrund die, vom vielen Regen der vergangenen Tage tosende Dreisam. Der Wind toste durch die kahlen Bäume des Schwarzwaldes. Ungemütlich war es an diesem Mittwochmorgen. Christian Streich trotzte diesen Umständen und kam bereits eine halbe Stunde

Viele Torschüsse und Einzeltraining für Schalkes Goretzka

Beim Schalke-Training standen Torabschlüsse im Vordergrund. Coach André Breitenreiter konnte auf 24 Spieler setzen, wobei Leon Goretzka nur ein seperates Einzeltraining praktizierte. An der Einheit nahmen auch die U23-Akteure Serkan Göcer, Maurice Neubauer und Florian Pick teil.

Christian Streich hält den Druck hoch

Der SC Freiburg bestritt bereits am Freitagabend sein Zweitligaspiel, sodass am Samstagmorgen wieder trainiert werden konnte. Anwesend waren neben den Torhütern Patrick Klandt und Niklas Fuhry sechs weitere Spieler, die am Vortag gar nicht oder nur kurz zum Einsatz kamen. Außerdem scheint Christian Günther seinen

Der SC Freiburg trainiert das Verteidigen

Die letzten Wochen waren für den Sportclub sehr unbefriedigend, ärgerliche Niederlagen in der Liga und das Ausscheiden im DFB-Pokal, gepaart mit einer nachlassenden Spielkultur, haben die anfängliche Euphorie verfliegen lassen. So kam es, dass die Mannschaft mit 45 Minuten Verspätung den Trainingsplatz betrat. Auffällig war