1.7 Dribbelturnier 1 gegen 1

Trainingseinheit vom 04. Juli 2011 von Thomas Voggenreiter (DFV – Der Fussballverlag)

Jetzt kostenfrei anmelden und die pdf-Version herunterladen.
pdf-Version


Hier können sie die pdf-Version herunterladen.
pdf-Version

 

Stationentraining zum Thema Dribbling

Die heutige Montagseinheit verbindet die verschiedenen Themen zum
Ausbildungsblock des Dribblings. Im Stationstraining kann der Trainer
nochmal alle Inhalte abrufen und überprüfen, wie weit die Spieler
bereits sind.

Selbst wenn die jeweiligen Inhalte der letzten Wochen nicht nur montags
trainiert, sondern in der Trainingswoche und mit Hausaufgabenprogrammen
konsequent weitergeführt wurden, sind die Wiederholungszahlen trotz der
Blockausbildung jedoch immer noch relativ gering. Daher sind bei vielen
Spielern sicherlich noch nicht optimale Bewegungsausführungen erreicht.

Geben Sie Ihren Spielern die Möglichkeit, alle Dribbelbewegungen über
einen langen Zeitraum einzustudieren! Mit zahlreichen Wiederholungen,
Aufgabenvariationen und Korrekturen entwickeln sich die Fußballer
langsam aber stetig. In der Juniorenausbildung von der E- bis zur
A-Jugend ist genug Zeit für detailliertes Arbeiten!

Ab nächster Woche starten wir mit dem nächsten Ausbildungsblock:
„Grundlagen des Zusammenspiels“

Aufwärmen: Feldertausch




Feldertausch


Organisation und Ablauf

– Jeder Spieler mit Ball, die Spieler sind in 4 Felder aufgeteilt.

– Alle dribbeln gemäß den Vorgaben des Trainers (Dribbeltechniken, Dribbelfuß, usw.)

– Auf ein Kommando wechseln alle Spieler das Feld. Das Team, das als letztes in seinem neuen Feld ankommt, erfüllt eine Zusatzaufgabe (z. B. 5 Hocksprünge).

– Kommandos für den Felderwechsel:
– im Uhrzeigersinn (1, 2 oder 3 Felder weiter)
– gegen den Uhrzeigersinn (1, 2 oder 3 Felder weiter)
– diagonal (Achtung: Gefahr von Zusammenstößen!)
– mit mathematischen Aufgaben, z. B. im Uhrzeigersinn 4×3-7 Felder weiter (=5, also bei 4 Feldern im Endeffekt nur ins Nachbarfeld wechseln)
– nach Felderfarben, z. B.: „Vom roten ins weiße, vom blauen ins gelbe Feld und umgekehrt!“
– nach optischen Signalen, z. B. Heben eines gelben/roten Leibchens = gegen/im Uhrzeigersinn ein Feld weiter usw.

Hinweise

– Unterstützung des Wettbewerbscharakters durch animierende Zurufe und Kommentierungen seitens des Trainers.

– Die Intensität langsam steigern.

Variationen

– Je nach Spieleranzahl zwei bis fünf Felder aufbauen.

– Verschiedenes Ballmaterial (= Ballfertigkeit, Ballgefühl, Koordination) in jedem Feld und Balltausch innerhalb der Felder: Luftballons, Handbälle, Volleybälle, Minifußbälle. Keine Bälle, die schwerer sind als die altersgerechten Fußbälle!!

Hauptteil: Dribbelturnier 1-gegen-1



1-gegen-1-Situationen:
Dribbling in verschiedenen taktischen Grundsituationen

Organisation und Ablauf

– Stationen wie in der Abbildung.

– Die Spieler ziehen nach jeder Runde ein Los, an welcher Station sie gegen wen antreten müssen.

– Alternativ: Feste Gegner bzw. Teams einteilen, um anstelle des bzgl. der Gegnerstärke unberechenbaren Zufallsprinzips stets gleich starke Gegner zu garantieren.

– Jeder Spieler muss an jeder Station je 3x den offensiven und 3x den defensiven Part übernehmen.

– Jedes erzielte Tor zählt einen Punkt, jeder Sieg 30 Punkte, jedes Unentschieden 10 Punkte. Wer wird Gesamtsieger?

Stationen

– 1: Mitnahme eines hohen Zuspiels (frontal) in das Tempodribbling. Ziel: Großtor
– 2: Mitnahme eines flachen Zuspiels (frontal) in das Tempodribbling. Ziel: Dribbellinie
– 3: Dribbling im 1-gegen-1, enger Raum. Ziel: Minitor
– 4: Mitnahme eines flachen Zuspiels (frontal) zur Seite. Ziel: Dribbeltor
– 5: Mitnahme eines flachen Zuspiels (seitlich), seitlich stellender Gegner. Ziel: Jugendtor
– 6: Dribbling über eine Linie im Hütchendreieck, Gegner kommt schnell heran.
– 7: Verfolgungsdribbling. Ziel: Dribbellinie.

Hinweise

– An den einzelnen Stationen werden noch einmal verschiedene taktische Situationen nachgestellt (z. B. der Gegner verfolgt, stellt seitlich/frontal usw.).
– Der Trainer kann in sehr kompakter Form vergleichen, wie hoch die individuelle Stärke der Spieler ist und welcher Spieler in spezifischen taktischen Situationen Stärken bzw. Schwächen besitzt.
– Die genauen Aufgaben und Tipps zu jeder Station finden sich in den Stationskarten.

Variationen

– Anzahl der Stationen je nach Gruppengröße.


Stationenkarten zum ausdrucken

Hier können sie die Stationenkarten 1 bis 7 herunterladen: Stationenkarten

 

Jetzt kostenfrei anmelden und die pdf-Version herunterladen.
pdf-Version


Hier können sie die pdf-Version herunterladen.
pdf-Version

 

Schreibe einen Kommentar