Kategorie-Archiv: 1. FC Köln

Kölner Aufbautraining nach Verletzungspause

Jeder Trainer kennt das Problem. Es wird im Laufe einer Saison immer wieder zu Verletzungen im Kader kommen. Daher ist eine nicht zu unterschätzende Kompetenz von Trainern, der Umgang mit Verletzungen. Zunächst sollte es eine Diagnose geben, ehe ein Plan zur Wiedereingliederung ins Mannschaftstraining erstellt

Köln trainiert Pässe in die Tiefe und schnelles Umschalten

Die Einheit startete wie üblich mit einem gemeinsamen Warmlaufen. Unter der Anleitung von Athletiktrainer Max Weuthen ging es dann in zwei gleich große Gruppen. Eine Gruppe arbeitete mit elastischen Bändern, die andere Gruppe aus der Bewegung heraus. Weitere Trainingsreports vom 1.FC Köln findest Du hier

zweikampf fußball

1. FC Köln: Intensives Training gegen den Abstieg

Zu Beginn der Trainingseinheit liefen sich die Spieler warm. Abwechselnd nach jeder Runde widmete sich eine Hälfte der Mannschaft dynamischen Kräftigungsübungen mithilfe von elastischen Bändern. Im Anschluss daran wurden gemeinsam mit Fitnesstrainer Max Weuthen dynamische Dehn- sowie Stabilisationsübungen durchgeführt. Die Torhüter wärmten sich individuell auf.

koeln_training_kreisspiel

Intensives Kreis- und Freilaufspiel in Köln

Cheftrainer Peter Stöger bat seine Mannschaft am Dienstag gleich zweimal zu öffentlichen Einheiten auf den Platz am Geißbockheim. Die Nachmittags-Einheit nutzten die Kölner, um viel mit dem Ball zu trainieren.

Passquadrate und Koordinationsparcours am Geißbockheim

In einer kalten Novembereinheit geht es beim FC ohne Torhüter in das erste öffentliche Training der Woche. Auf dem Programm stehen koordinative und technische Schwerpunkte. Das Warm-Up gestaltet Athletiktrainer Marcel Abanoz etwas länger als sonst üblich, vermutlich, da die Temperaturen nicht weit über null stehen.

sprungtraining koeln

Warum die Kölner im Training rückwärts laufen?

Ganze sechs Feldspieler standen Peter Stöger in der ersten Einheit der neuen Trainingswoche zur Verfügung. Nach einem aufreibenden Bundesliga-Spiel einen Tag zuvor, steuert das Trainerteam die Belastungen der Spieler ganz individuell. Alle Spieler, die von Beginn an auf dem Platz waren, absolvieren eine regenerative Einheit

Kölner Passstafetten am Geißbockheim

Bundesligisten trainieren gewöhnlich zweimal am Tag. So macht es natürlich auch der 1. FC Köln, der sich in einer schwierigen tabellarischen Situation wiederfindet. Das Gute: Die Länderspielpause gibt dem Verein Zeit sich zu sammeln und neue Kräfte zu bündeln. Auch bei Amateurvereinen kommt es gelegentlich