Tag Archives: Grätschen

Die Grätsche ist das schlechteste Mittel im Zweikampf

Vor ein paar Jahren war der Aufschrei noch groß, als der Bundestrainer Jogi Löw öffentlich verkündete, dass er Grätschen nicht sehen wolle. Nachdem Löw dann auch noch durchblicken ließ, dass er rustikale Zweikämpfe in jeglicher Form vermeiden wolle, meldeten sich diverse Bundesligatrainer zu Wort, um

No Thumbnail

Minihürden

  Minihürden werden in verschiedenen Bauformen angeboten. Immer geht es jedoch darum, ein flaches Hindernis zu haben, das zwischen 10 und 40 Zentimetern über dem Boden ist. Mit Minihürden könne komplexe Parcours aufgebaut werden. Auch beim Schnelligkeitstraining sind Minihürden sehr nützlich. Besonders praktisch sind kombinierte

No Thumbnail

Stumpfe Verletzungen im Fußball – Was hilft am besten?

Fußball ist eine der populärsten Sportarten Deutschlands – vielleicht die beliebteste. Dementsprechend viele Sportbegeisterte üben jene aus, doch nicht immer bleiben Grätschen, Tackling und Co. ohne Folgen. Stumpfe Verletzungen gehören zu den häufigsten unerwünschten Begleiterscheinungen, wobei viele Fußballer überhaupt nicht wissen, um was es sich

Wollen Sie eine faire oder eine erfolgreiche Mannschaft haben?

Schon eine einfache Frage kann für Empörung sorgen. Zweifellos ist es nicht politisch korrekt anzudeuten, dass Fairness und Erfolg Gegensätze sein könnten. Der brasilianische Weltmeister-Trainer Luiz Scolari hat vor einigen Jahren einmal die Behauptung aufgestellt, dass seine Mannschaft nur mehr Fouls begehen müsse als der

No Thumbnail

Bodenverhältnisse bei der Taktik berücksichtigen

Es gibt viele Faktoren, die ein Spiel beeinflussen können. Die Bodenverhältnisse werden zwar häufig nach einem Spiel beklagt, aber nur wenige Trainer stellen ihre Mannschaft tatsächlich auf die vorhandenen Bedingungen ein. Dabei gibt es durchaus Potential, das in einem Spiel den entscheidenden Vorteil bringen kann.

Aschenplatz/Hartplatz

Auf einem Aschenplatz ist der Ball deutlich schneller als auf einem trockenen Rasenplatz. Zudem springt er höher ab. Dafür ist er aber in der Regel auch berechenbarer als auf einem Rasenplatz.

Taktik:

Pässe in den Fuß sind deutlich einfacher als in den Lauf.