Kategorie-Archiv: Tipps für Trainer

No Thumbnail

Verschiedene Kulturen und trotzdem eine harmonische Mannschaft?

Ein Blick in die Bundesliga genügt um zu erkennen, dass in Fußballmannschaften Spieler aus mehreren Kulturkreisen versammelt sein können. Das ist im Profisport, in dem alleine die Leistung zählt, eher die Regel als die Ausnahme. Doch auch in den meisten Amateurmannschaften bis hin zu den

No Thumbnail

Kann nur ein guter Spieler ein guter Trainer werden?

Im Fußball gibt es eine lange Tradition, dass Spieler nach ihrer Karriere Trainer werden. Das liegt nahe, denn viele fühlen sich dem Fußball verbunden und wollen ihr Wissen und ihre Erfahrung weitergeben. Ein Paradebeispiel für diesen Weg ist Franz Beckenbauer, der als Spieler und Trainer

No Thumbnail

Eine Mannschaft während der Saison übernehmen

Für einen Trainer ist es keineswegs ungewöhnlich, eine Mannschaft während der Saison zu übernommen. Da Entlassungen meist wegen Erfolgslosigkeit erfolgen, ist es sogar der Regelfall, dass ein neuer Trainer nur wenig Zeit hat, sich auf seine neue Mannschaft einzustellen. Doch das muss nicht unbedingt ein

No Thumbnail

Bodenverhältnisse bei der Taktik berücksichtigen

Es gibt viele Faktoren, die ein Spiel beeinflussen können. Die Bodenverhältnisse werden zwar häufig nach einem Spiel beklagt, aber nur wenige Trainer stellen ihre Mannschaft tatsächlich auf die vorhandenen Bedingungen ein. Dabei gibt es durchaus Potential, das in einem Spiel den entscheidenden Vorteil bringen kann.

Aschenplatz/Hartplatz

Auf einem Aschenplatz ist der Ball deutlich schneller als auf einem trockenen Rasenplatz. Zudem springt er höher ab. Dafür ist er aber in der Regel auch berechenbarer als auf einem Rasenplatz.

Taktik:

Pässe in den Fuß sind deutlich einfacher als in den Lauf.

No Thumbnail

Neue Übung von Thomas Dooley: Dreiecksbildung

In der aktuellen Easy2Coach-Übung für Oktober geht es um das Spielen von Doppelpässen im Dreieck. Es wird ein hohes Maß an Konzentration und Passgenauigkeit gefordert. Schaut euch diese Übung an und hinterlasst bitte einen kurzen Kommentar, wie euch diese Übung gefällt. Ihr helft damit den