Tag Archives: Aufstellung

Derbyzeit in der Bundesliga

Am Wochenende kommt es in Deutschlands höchster Spielklasse zu gleich vier regionalen Duellen. Dabei wird in München erwartet, dass die Bayern den HSV-Rekord ungeschlagener Ligaspiele in Folge brechen, es wären dann 37 an der Zahl. Aber ist das überhaupt interessant?

Eine einseitige Angelegenheit

Dass der FC Bayern München das Spitzenspiel in Leverkusen dominierte, war am Samstagabend nicht der Aufreger an sich. Dass die Münchner allerdings so klar dominierten, wie sie es dann taten, das war die eigentliche Überraschung in einem Spitzenspiel der Bundesliga, das es so noch selten gegeben hat.

SpoWi-Ecke: Verletzungen im Profi-Fußball

Arnason et al. lieferten mit einer Untersuchung der 1. und 2. Herrenliga 2004 in Island Erkenntnisse. Über die Verletzungshäufigkeiten. Zu 30,7 % waren Muskelverletzungen, 20,5% Prellungen, 18,4% Kapselbandverletzungen, 15,6% Überlastungsschäden und zu 14,8% andere Verletzungen festzuhalten.

No Thumbnail

Ungeahnte Möglichkeiten

Mehr oder weniger heimlich, still und leise hat Borussia Dortmund Nuri Sahin zurückgeholt – das ist der Deal dieses Winters. Den Dortmundern bringt der Wechsel des von Real Madrid an den FC Liverpool ausgeliehenen und nun von den Dortmundern ebenfalls geborgten Mittelfeldspielers neben einer weiteren sportlichen Option vor allem viel Reputation, und gut für die Bilanzen ist er auch noch. Doch stellt sich die Frage: Was wollen die Dortmunder mit noch einem Sechser?

No Thumbnail

Folgenschwere Fürther Flaute vor dem Tor

Die SpVgg Greuther Fürth rutscht am 15. Spieltag auf den letzten Tabellenplatz ab. Die Partie gegen den VfB Stuttgart steht symptomatisch für den bisherigen Verlauf der Saison bei den Franken: ordentlich mitgespielt, keine Tore, keine Punkte. Erst zehn Treffer in 15 Partien zeigen deutlich, wo die größte Schwäche des Aufsteigers liegt: vor dem Tor. Trotz mehr als 30 Minuten in Überzahl verliert Fürth mit 0:1.

No Thumbnail

Als Jugendtrainer: Wie mit schwierigen Eltern umgehen?

Neben allen anderen Faktoren, die die Arbeit eines Jugendtrainers erfolgreich macht, steht das oft zitierte Fingerspitzengefühl im Vordergrund. Doch dieses Fingerspitzengefühl ist eine Medaille mit zwei Seiten. Denn zum einen stellt auch ein Jugendtrainer im Normalfall nach Leistung in Spielen und Trainingseinheiten auf.

No Thumbnail

Keine Chance gegen Italien

Immer verliert Deutschland ein entscheidendes Spiel, das 1:2 gegen Italien ist im Ergebnis fast noch schmeichelhaft. Gefühlt war es eher ein 0:4, weil die Squadra Azzurra auch am Ende die weitaus besseren Chancen besaß. Der taktische Plan des Bundestrainers Joachim Löw lautete: Toni Kroos als zusätzlicher Sechser lähmt Italiens Mittelfeld, doch das hatte zur Folge, dass die Außenpositionen verwaist waren – und dass die Deutschen zu keiner Zeit „ihr“ Spiel durchbrachten.

No Thumbnail

Mannschaftsführung – was der Trainer beachten muss

Drei entscheidende Faktoren sind es, die ein Trainer zur Führung unbedingt benötigt. Wobei: Es sind Faktoren, die für alle Personen gelten, die eine führende Position bekleiden, also etwa auch Teamleiter eines Projektteams, Lehrer, Manager etc. Aus den Aufgaben, die aus einer solchen Führung erwachsen, ergeben sich klare Bereiche, die die führende Person ausfüllen muss – und das sind eben genau die oben erwähnten Faktoren.

No Thumbnail

Flucht nach vorn

Der FC Schalke 04 überrascht unter Huub Stevens mit vielen Toren und einer Abkehr vom alten Prinzip des „die Null muss stehen“, das der Niederländer früher propagierte. Doch eigentlich bleibt Stevens mit seinem Spielermaterial gar keine andere Chance, als den Weg nach vorn zu suchen. Der Versuch einer Analyse einer taktischen Wandlung der Gelsenkirchener.

No Thumbnail

Die Bayern geben Rätsel auf

Acht Punkte aus fünf Spielen, das wäre nun gar keine so schlechte Bilanz – wenn nicht die Konkurrenz aus Dortmund, Mönchengladbach und Schalke fünfzehn, dreizehn und zehn Zähler im gleichen Zeitraum geholt hätte. Die Meisterschaft für Bayern ist in Gefahr. Doch auch taktisch und spielerisch entwickelt sich Jupp Heynckes‘ Mannschaft momentan zurück.