Schalke mit viel Bewegung ohne Nationalspieler

Nur 10 Feldspieler sowie die drei Torhüter fanden sich während der Länderspielpause zu einer Trainingseinheit auf Schalke ein. Dennoch hielt das Trainerteam einige Übungen ab, bei denen viele spielerische Elemente im Vordergrund standen.

Nach dem Warmlaufen wurde das Team in zwei Gruppen aufgeteilt zum „Vier gegen Zwei“ bzw in diesem Falle „Fünf gegen Zwei“ und „Sechs gegen Zwei“. Coach André Breitenreiter sowie sein Co-Trainer Volkan Bulut mischten ebenfalls mit. Besonders stach die „Südamerika-Fraktion“ mit Junior Caicara, Franco Di Santo und Felipe Santana heraus, die mit zahlreichen Hacken-Tricks brillierte. Highlights waren die „Tunnel“ von Torwart Alexander Nübel bei Felipe Santana sowie von Junior Caicara bei Franco Di Santo.



Im Anschluss wurden beide Gruppen ohne die Torhüter wieder vereint und es ging zu einem großen „Vier gegen Zwei“ über. Hier hieß es nun „Sechs gegen Drei“, wobei die sechs Akteure außen noch einen Anspieler in der Mitte hatten. Der Ball musste nach spätestens zwei Kontakten weitergegeben werden. Nach einiger Zeit verschärfte das Trainerteam die Übung. In jeweils einer Minute mussten die „Dreier-Teams“ so viele Bälle wie möglich erobern. Der Rekord lag letztlich bei fünf eroberten Bällen. Die Situation galt aber erst als bereinigt, wenn das Leder auch aus dem Kreis geklärt wurde.




Währenddessen warteten die Torhüter mit einer interessanten Übung auf. Der Torwarttrainer stand mit dem Ball in der Hand an der Sechzehnmeter-Linie, während etwa sechs bis sieben Meter vor dem Tor zwei Keeper als „Mauer“ aufgestellt waren. Nun wurde per Dropkick vom Torwarttrainer auf den Kasten geschossen, die „Mauer“ erschwerte dem Torwart die Sicht.

Suchst Du innovative Trainingsübungen für Dein Training?

Die Keeper in der Mauer konnten sich in der Kürze der Zeit aussuchen, ob sie den Ball durchlassen oder aber diesen Fangen und dann aus kurzer Distanz einen lockereren Dropkick ansetzten. Im Laufe der Zeit kam noch eine Erschwerung der Übung dazu, denn dann durften die Keeper in der Mauer den Ball auch bewusst abfälschen. Nach einigen Bällen tauschten die Torhüter immer wieder durch.




Danach ging es über zu einem „Kleinfeld-Turnier“ mit drei Teams. Eine Mannschaft mit vier Spielern, eine mit drei Akteuren. Letztlich gewann das Team um Sascha Riether, Eric-Maxim Choupo-Moting und Felipe Santana mit fünf Punkten aus vier Spielen.

Kennst Du schon unser Trainingsplan-Tool?

Zum Ende der Trainingseinheit, die etwa 75 Minuten dauerte, wurden noch einige Abschlüsse nach Flanken geübt. Coach Breitenreiter brachte die Flanken herein, ein Duo lief in den Strafraum und versuchte den Ball zu verwerten. Die Torhüter tauschten nach jeweils drei Flanken immer wieder durch.




Autor: Marcel Witte

Newsletter!

Du willst mehr Infos zum Thema „Trainingsreport“ und allgemein weitere Tipps für Dein Fußballtraining? Dann melde Dich in unserem Newsletter an!

Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein
Hilfe