Interview Misko Duricic – VfB Unterliederbach U19, U13 und Jugendleiter

Heute im Interview: Misko Duricic vom VfB Unterliederbach.

fussballtraining.de: Für welchen Verein bist Du aktuell tätig sind und welche Mannschaft betreust Du?

Misko Duricic: Ich bin nun seit mehreren Jahren beim VfB Unterliederbach als Jugendleiter und Jugendtrainer tätig. Als Trainer betreue ich momentan zwei Mannschaften; die U19 (A-Junioren) und die U13 (D1-Junioren)

fussballtraining.de: Wie zufrieden bist Du mit dem Verlauf der aktuellen Saison?

Misko Duricic: Bei der U13 bin ich mehr als zufrieden. Wir spielen in der Gruppenliga (höchste Spielklasse in dieser Jahrgangsstufe) und dies fast mit einem kompletten jungen Jahrgang. Das heißt die Mannschaft spielt bis auf 4 Spieler noch eine weitere Saison zusammen. Wir stehen momentan auf dem 6.Tabellenplatz und haben eine hervorragende Hinrunde gespielt. Die U19 habe ich erst Ende November übernommen, da im November das bisherige Trainerteam zurückgetreten ist. Ich habe die Mannschaft vor der Winterpause 3 Trainingseinheiten und 1 Spiel betreut. Die Vorbereitung läuft nun seit 2 Wochen und da bin bisher sehr zufrieden.

fussballtraining.de: Was ist in dieser Saison für Euch noch möglich?

Misko Duricic: Bei der U13 wollen wir auf einem „Europa-Cup-Platz“ die Saison beenden. Unser Ziel ist Platz 3-6 und dies ist sehr realistisch. Bei der U19 heißt das Ziel Klassenerhalt!

fussballtraining.de: Welche Philosophie verfolgst Du als Trainer?

Misko Duricic: Was ist Dir besonders wichtig? Meine Philosophie ist die, dass meine Mannschaften, das Spiel zu jeder Zeit kontrollieren sollen; so viel Ballbesitz wie möglich haben sollen und die Spielrichtung immer offensiv ausgerichtet ist. Mir ist besonders wichtig, dass die Jungs mannschaftlich geschlossen auftreten. Das soziale Gefüge muss stimmen und ich erwarte höchstmögliche Disziplin auf dem Feld und außerhalb. Deshalb unternehmen wir auch immer wieder viele Sachen, die nichts mit Fußball zu tun haben und wachsen dadurch als Gemeinschaft zusammen.

fussballtraining.de: Wer ist Dein Vorbild als Trainer und warum?

Misko Duricic: Ein richtiges Vorbild habe ich nicht. Ich bin ja nun seit 21 Jahren als Trainer im Jugendbereich tätig und habe viele Trainer kennengelernt und konnte von jedem einzelnen etwas mitnehmen. Aus dem Profi-Bereich würde ich gerne zwei Trainer hervorherben: Einen aus der jungen Garde: Thomas Tuchel, der seit Jahren in Mainz überragende Arbeit leistet und auch vorher bereits sehr erfolgreich im Jugendbereich tätig war. Und immer sehr akribisch arbeitet. Aus der „alten“ Garde nenne ich Sir Alex Ferguson, der über 2 Jahrzehnte lang erfolgreich war.

fussballtraining.de: Welche Schwerpunkte setzt Du in Deinem Training?

Misko Duricic: Die Schwerpunkte in meinem Training sind folgende: Bei der U13 habe ich 2 Schwerpunkte; Einmal die Mannschafts-Taktik mit klaren Spielzügen, Laufwege, defensives Laufverhalten und Verschieben. Der zweite Schwerpunkt ist das individuelle Training wie Koordination, Passspiel, Ball An- und Mitnahme, Technik und Schusstechnik. Bei der U19 liegt der Schwerpunkt auf der Mannschafts-Taktik und der Vorbereitung auf den Seniorenbereich.

fussballtraining.de: Welche Utensilien dürfen in Deinen Trainingseinheiten nie Fehlen (Hütchen, Leiter oder andere Hilfsmittel)?

Misko Duricic: Es gibt keine einzige Trainingseinheit ohne Bälle. Jede Trainingseinheit beinhaltet einen Teil mit Ball. Zusätzlich werden Hütchen und Leibchen in jeder Trainingseinheit benötigt. Sehr häufig sind auch Koordinationsleitern, Stangen und Ringe dabei sowie natürlich Mini-Tore.

fussballtraining.de: Wie bildest Du Dich als Trainer weiter?

Misko Duricic: Ich bilde mich als Trainer auf vielen verschiedenen Wegen weiter. Wenn es die Zeit zulässt, fahre ich zu erfahrenen Trainern ins Training und schaue mir Trainingseinheiten live an. Zusätzlich bilde ich mit Fachliteratur und DVDs weiter. Und natürlich in der heutigen Zeit übers Internet.

fussballtraining.de: Was lauten Deine persönlichen Ziele als Trainer?

Misko Duricic: Für diese Saison möchte ich die U13-Mannschaft noch ein, zwei Schritte weiter entwickeln. Mit der U19 möchte ich den Klassenerhalt schaffen und einige Spieler für unsere beiden Seniorenmannschaften vorbereiten. Als mittelfristiges Ziel möchte ich so viele Jugendspieler wie möglich so ausbilden, dass sie über kurz oder lang in einem Jugend-Leistungszentrum landen. Als langfristiges Ziel möchte ich meine Lizenzen erweitern und in 3-5 Jahren in einem Jugend-Leistungszentrum tätig werden. An einem Wechsel in den Seniorenbereich habe ich derzeit gar kein Interesse und möchte so lang wie möglich im Jugendbereich weiter arbeiten.

Schreibe einen Kommentar