Leverkusen gegen Schalke, Abschlusstraining

Am Wochenende steht das Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Leverkusen an und mit einen Sieg haben die Schalker die Möglichkeit, wieder auf drei Punkte ran zu kommen. Auf den spielerischen Aspekt lag das Augenmerk in der letzten Einheit.

Weitere Trainingsreports von Schalke 04 findest Du hier (hier klicken)!

Nachdem sich die Spieler mit Jens Keller in einen Kreis versammelt haben und er einige Dinge und den Verlauf des Trainings ansprach, drehten die Jungs ein paar Runden zum Aufwärmen um den Platz.

Lockeres Aufwärmen mit Ruwen Faller

Als nächstes standen dann koordinative Übungen unter der Leitung von Ruwen Faller auf dem Programm. Zwischendurch unterbrach der Atheltiktrainer die Übungen und führte Dehn- und Stabilisationsübungen mit den Spielern durch.


Weitere Trainingsreports von anderen Vereinen findest Du hier (hier klicken)!

Passübungen fürs Ballgefühl

Anschließend stand eine leichte Passübung auf den Programm, um Gefühl für den Ball zu bekommen. Die Spieler fanden sich in 3er oder 4er Gruppen zusammen und spielten sich den Ball zu. Sie veränderten immer wieder den Abstand zueinander, so dass mal der Ball übergeben wurde, auf kurze Distanz gepasst oder über einen längeren Weg geflankt wurde.

Spiel ohne Tor

Jetzt ging es in die erste spielerische Form über. Zwei Mannschaften spielten ohne Tor auf einen ca. 20 mal 10 Meter großen Feld gegeneinander. Co-Trainer Herrmann feuerte seine Spieler immer wieder an, mit wenig Kontakten zu spielen und forderte die Spieler auf, sich schnell aus engen Situationen zu befreien.

Dabei sah man das Einzelkönnen eines Boateng, Meyer oder Farfan, die es immer wieder schafften, mit wenigen Kontakten sich aus Drucksituationen zu befreien.

Abschlussspiel mit vielen Chancen

Beim Abschlussspiel ließ Jens Keller schon erkennen, wer zu seiner ersten elf im Topspiel zählen wird. Doch das „zweite“ Team ließ sich im Training nicht hängen und hielt voll dagegen. So ergab sich ein sehenswerter Trainingskick.

Suchst Du innovative Trainingsübungen für Dein Training?

Auf beiden Seiten ergaben sich viele Chancen und so konnte auch Torhüter Ralf Fährmann sein volles Können zeigen und wie man aus den Stimmen am Rande des Trainingsplatz wahrnehmen konnte, sind sich die Fans einig, dass der S04 endlich wieder eine starke Nummer eins zwischen den Pfosten hat.

Autor: Philip Kaiser

Newsletter!

Du willst mehr Infos zum Thema „Trainingsreport“ und allgemein weitere Tipps für Dein Fußballtraining? Dann melde Dich in unserem Newsletter an!

Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein
Hilfe

Schreibe einen Kommentar