So trainieren die Knappen in der Länderspielpause

Auch ohne sämtliche Nationalspieler rollte der Ball auf Schalke. Jens Keller rief seine daheim geblieben und einige Spieler aus den U-23 Kader zum Platz zu einer 60 minütigen Einheit, bei der das läuferische Trainiert wurde.

Weitere Trainingsreports von Schalke 04 findest Du hier (hier klicken)!

Aufwärmen mit Athletik-Trainer Ruwen Faller

Zunächst liefen sich die Spieler mit dem Athletik-Trainer mehrere Runden um den Platz warm ehe sie sich um den Mittelkreis versammelten um dort Dehn- und Stabilisierungsübungen durchzuführen.

Konditionseinheit mit verschiedenen Übungen

Jens Keller baute in einer Hälfte einer Spielfeldhälfte ein Parcours mit Übungen auf. Um genau zu seine waren es vier verschiedene Stationen an denen die Übungen aber noch variierten nach dem jeder Spieler 3mal die Übung durchlaufen hat.

Station 1: Zunächst mussten die Spieler nur durch die Stangen Slalom laufen und dann einen Kopfball machen. Die zweite Übung bei der Station fing auch mit einen Slalomlauf an, anschließend musst der Spieler zu einen der Hütchen spurten und dann einen Ball köpfen.

Station 2:Hier mussten die Spieler im ersten Durchgang die Athletikleiter mit Vorwärtsskippings durchlaufen und im zweiten Durchgang mit Seitwärtsskippings.

Weitere Trainingsreports von anderen Vereinen findest Du hier (hier klicken)!

Station 3: Bei der Station blieb die Übung währende der gesamten Zeit gleich. Den Spieler wurde einmal abwechselnd rechts und links vom Dummy ein Ball, halbhoch zugeworfen, den sie mit der Innenseite Zurückpassen sollten.

Station 4: Die vierte Station sah so aus das die Spieler über verschiedene Hürden springen sollten. Die Höhe der Hürden wurde nach jedem Durchgang geändert.


Anschließend nach der 45 Minütigen Übung lobte Jens Keller seine Spieler lautstark wie gut sie heute mitgezogen haben.

Kombinationsspiel mit abschließendem Torschuss

Spieler 1 spielt mit Spieler 2 einen Doppelpass. Anschließend folgt ein Diagonalpass von Spieler 1 zu Spieler 3, der den Ball auf Spieler 2 klatschen lässt. Spieler 2 spielt dann wieder den Ball Spieler 3 in den Lauf, der mit den Ball noch einmal um das letzte Hütchen läuft um dann den Torabschluss zu suchen.

Die Spieler wechselten im Uhrzeigersinn die Positionen.


Kennst Du schon unsere Montagseinheiten?

Nach der anstrengenden ersten Übung wurde es bei dieser wieder etwas launischer. Jedes Tor wurde von dem Mitspieler lautstark umjubelt. Als dann der ins Mannschaftstraining zurückgekehrte Grieche Papadopulus ein wunderbares Tor schoss, stürmten einige seiner Mitspieler auf ihn drauf.

Newsletter!

Du willst mehr Infos zum Thema „Trainingsreport“ und allgemein weitere Tipps für Dein Fußballtraining? Dann melde Dich in unserem Newsletter an!

Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein
Hilfe

Schreibe einen Kommentar