Fussball: Der Torhüter – die sichere Bank hinter der Abwehr

Neben den Feldspielern gibt es eine weitere, sehr spezielle Position in jeder Grundordnung. Die Torhüter-Position ist nicht nur speziell wegen ihrer Aufgabenfelder, sondern ebenso wegen der Spieler, die diese spielen können.

Der Torhüter und das Torhüterspieler ist sehr speziell und erfordert daher besonders vielseitige Athleten!

 

Torhüter im Fussball

Die Position des Torhüters im Fussball

Vorstellen der Position – Torwart

Der Torhüter bzw. Torwart ist der letzte Akteur einer Mannschaft, welcher ein Gegentor verhindern kann. Gleichzeitig ist er jedoch auch der erste Aufbauspieler seines Teams.
Im Vordergrund steht die Verteidigung des eigenen Tores. Zusätzlich muss der Torspieler bei modernen Spielideen auch den Raum zwischen Abwehrkette und Tor verteidigen, um Chancen des Gegners frühzeitig zu beenden.
Aufgrund der Komplexität und der Tatsache, dass nur ein Torwart spielen kann, gibt es einen hohen Konkurrenzkampf untereinander. Im Gegensatz zu den Feldspielern wird ein Torhüter (i.d.R.) nicht während eines Spiels ein- oder ausgewechselt.
Weiterhin ist diese Position besonders, da ein Fehler des Torhüters meistens direkt zu Gegentoren führt. Deshalb kann der Torwart nicht nur der Held, sondern auch der Sündenbock sein.

Torhüter im Positionsspiel

Der Torwart: Sündenbock oder Held im Fußball, egal in welchem Spielsystem!

Eigenschaften eines Torwarts

Eigenschaften eines Torhüters

Eigenschaften eines Torhüters im Überblick

Die oben genannten Eigenschaften benötigt ein Torwart, um ein sicherer Rückhalt für seine Mannschaft zu sein. Durch seine Größe und physischen Eigenschaften kann er Tore verhindern. Mit Intelligenz und Kommunikation minimiert er die Anzahl der Möglichkeiten für den Gegner, und erhöht somit die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Spielausgangs.

Die Tatsache, dass diese Position eine der wichtigsten überhaupt ist, so ist auch der Stellenwert und das Ansehen innerhalb der Mannschaft hoch. Torwart gilt als Führungsspieler. Deshalb hat das Wort des Torhüters auf und auch außerhalb des Platzes Gewicht. Mit der Art und Weise seiner Kommunikation organisiert er seine Abwehr und zeigt seine Ausstrahlung und Präsenz.

Der moderne Torwart – Welche Aufgaben übernimmt er im Spiel und warum ist er so wichtig?

Während des Spiels hat der Torwart mehrere Aufgabenfelder.

Zum einen steht klar die Verhinderung von Gegentoren in Vordergrund. Dafür muss er Torschüsse abwehren und sein Team durch Kommunikation stärken. Vor allem bei Standardsituationen bedarf es einer hohen Aufmerksamkeit und Ansprache. Das zweite Aufgabenfeld beinhaltet das Spiel mit dem Ball. Der Torwart ist erster Aufbauspieler und leitet mögliche Chancen seines Teams ein. Oftmals werden Torhüter zu Vorbereitern, indem sie einen Ball bei einer Standardsituation abfangen und den Gegenzug schnell per Abschlag einleiten.

Immer wichtiger wird das „Mitspielen“ des Torhüters. Diese Form des modernen Torwartspiels steht oft im Zusammenhang mit Manuel Neuer und dem Achtelfinale der WM 2014 gegen Algerien. Seither ist der Torspieler eine Art Libero, welcher hoch hinter Abwehr steht und auch Bälle außerhalb des Strafraums klärt und somit Chancen des Gegners unterbindet.

Glanzparade: Loris Karius

Nicht nur auf der Linie, sondern auch im Konterspiel eine große Bedeutung – der Torwart

Die besten und erfolgreichsten Torhüter und was sie auszeichnet!

– zuletzt Europas Torhüter des Jahres und Champions-League-Sieger, wahnsinnige Reflexe, fußballerische Qualität, Ausstrahlung und nahezu perfektes Mitspielen

Manuel Neuer Torwartspiel

Manuel Neuer – FC Bayern München

– „Messi mit Handschuhen“,  bester Torhüter am Fuß, gutes Mitspielen, starkes 1vs1-Verhalten

Marc-Andre Ter Stegen - FC Barcelona

Marc-Andre Ter Stegen – FC Barcelona

  • Alisson Becker
    – Torwart Liverpools, Champions-League-Sieger 2019 & Premier League-Sieger 2019/20, guter Fußballer, extreme Ruhe und gute Reflexe
Alisson Becker - FC Liverpool

Alisson Becker – FC Liverpool