Torschüsse und Kraftübungen beim Schalke-Training

Mit 17 Spielern hielt Schalke-Trainer André Breitenreiter ziemlich mittig während der Saisonvorbereitung eine Trainingseinheit ab, die auf Torschüsse und etwas Krafttraining angelegt war. Unter den 17 Akteuren waren 15 Feldspieler sowie die beiden Torhüter Ralf Fährmann und Michael Gspurning.

Suchst Du innovative Trainingsübungen für Dein Training?

Zum Auftakt der Trainingseinheit standen eben jene Kraft- und Gymnastikübungen auf dem Programm. Unter anderem gingen die Spieler dabei in den Unterarmstütz, den seitlichen Rumpfstütz oder fuhren mit den Beinen „Fahrrad“ in der Luft.

Aufwärmübung im Kreis

Im Anschluss wärmten sich die Akteure läuferisch auf. Dabei bewegten sich die Profis in einem Kreis aufeinander zu und dann wieder voneinander weg. Auf beiden Wegen wurden jeweils Übungen abgehalten. Die Trainer, in der Mitte stehend, mussten dabei, aufgrund der Nähe zu den Spielern, nicht lauter werden, um die Übungen zu kommunizieren.



Ballhochhalten über 15 Meter-Strecke

Nach einer Aufteilung in zwei Gruppen, in denen jeweils „Sechs gegen Zwei“ gespielt wurde, teilten sich die beiden Gruppen auch auf zwei verschiedene Übungen auf. Die eine Übung beschränkte sich auf das „Ballhochhalten“ mit anschließendem Torschuss. Die Spieler hielten über eine Strecke von etwa 15 Metern den Ball hoch und schossen dann anschließend bei einer Markierung auf ein kleines Tor. Dann ging es von vorne los.

Torschüsse aus verschiedenen Positionen

Die andere Übung stellte den Torschuss in den Vordergrund. Vier Gegenspieler, mit Stangen in Form einer Viererkette, waren vor dem Strafraum aufgestellt. Die Spieler verteilten sich auf fünf Positionen: Zwischen der Abwehr (1), auf den Außenpositionen (2) und im Rückraum (2).

Kennst Du schon unser Trainingsplan-Tool?

Pro Runde wurden fünf Torschüsse abgegeben, die im Vorfeld von den Trainern vorgegeben wurden. Dabei wurden alle möglichen Torschuss-Situationen dargestellt: Schuss aus etwa 20 Metern, nach einem Dribbling von den Außenpositionen oder direkt zentral von der Strafraumgrenze alleine vor dem Keeper. Nach etwa 15 Minuten wechselten sich die beiden Gruppen ab.



Die Einheit wurde mit einigen Dehnübungen abgeschlossen. Nach etwa 95 Minuten beendete Coach Breitenreiter das Training.

Autor: Marcel Witte

Weitere aktuelle Trainingseinheiten der Schalker:
Trainingsreport: Coach Breitenreiter bittet zum Auftakt „auf Schalke“
Trainingsreport: Die Schalker trainieren Schnelligkeit, Koordination und sicheres Passspiel
Trainingsreport: Schalker mit synchronen Koordinationsübungen und Abschlüssen

Newsletter!

Du willst mehr Infos zum Thema „Trainingsreport“ und allgemein weitere Tipps für Dein Fußballtraining? Dann melde Dich in unserem Newsletter an!

Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein
Hilfe