Kategorie-Archiv: Taktiktraining

Positionsspiele

Trainingsgestaltung: Positionsspiele richtig einsetzen

Im Fußball werden viele unterschiedliche Fähigkeiten und Kompetenzen für ein erfolgreiches Spiel benötigt. Neben einer ausgezeichneten Ausdauer, Laufgeschwindigkeit und Schusskraft kommt es hierbei vor allem auf das technische Können sowie die Beweglichkeit der Spieler an. Diese Kernkompetenzen können am besten durch Positionsspiele verbessert werden. Als

Multidirektionales Training – trainieren wie die Profis

Wenn Lionel Messi in Höchstgeschwindigkeit, eingekreist von vier Spielern, Richtungen wechselt, Haken schlägt und so beeindruckend fintiert, dass die Gegner ins Leere laufen, bleiben Fußballfans mit offenem Mund zurück. Fans und Experten sind begeistert und am liebsten würden sich alle einen Messi klonen. Wenn das

Taktikansatz Gegner lenken

Gegner lenken und in Ballbesitz gelangen

Um den Ball erobern zu können, muss eine Mannschaft ihren Gegner lenken können. So bringt die Mannschaft diesen in eine Situation, in der der gegnerische Ballverlust unvermeidlich wird. Das ist in der Regel dann der Fall, wenn die Mannschaft, die den Ball erobern möchte, eine

Ballführung, Handlungsschnelligkeit

Mit gezielter Ballführung zum Erfolg

Fußball ist ein Teamsport, in dem ganz unterschiedliche Mannschaftstypen vereint sind, um gemeinsam erfolgreich zu sein. Der Kämpfertyp mit seiner Zweikampfstärke, der Kreative mit seinem genialen Passspiel, der Schnelle für die Sprints und der Dribbler, der mit seiner engen Ballführung für überraschende Momente in einem

Köln Zweikampf

Deshalb ist der Zweikampf im Fußball so wichtig!

Fußball ist ein sehr komplexes Spiel mit einfachen Regeln. Deswegen ist es sehr erstaunlich, dass diese Komplexität, die es zweifellos im Fußballspiel gibt, von Beobachtern und Trainer oftmals auf eine einzige Aktion herunter gebrochen werden kann. Beispielsweise ist bei Gegentoren oftmals davon die Rede, dass

Die Bedeutung von guten Flanken

Im modernen Fußball ist viel von Kurzpassspiel, falschen Neunern und weniger von kopfballstarken Mittelstürmern und Flanken oder Flugbällen die Rede. Doch nach wie vor fallen viele Tore im Strafraum – und zwar nach hohen Hereingaben. Darum ist es wichtig, die Grundlagen dafür weiter zu trainieren.