Fußball Positionsspiel: Das Zentrale Offensive Mittelfeld – 10er & 8er

Nicht nur Defensivspieler sind im Mittelfeld zu finden. Neben den ZDM gibt es auch das zentrale offensive Mittelfeld. Hierbei gibt es gleich zwei Positionen, die die gleichen Attribute verlangen, aber dennoch unterschiedliche Aufgaben haben. Die Rede ist von der Achter (8er) – und Zehnerposition (10er). Doch welche Attribute ein Spieler dieser Position braucht und was seine Aufgaben sind, soll im Folgenden kurz vorgestellt werden.

ZOM 8er 10er

Das zentrale offensive Mittelfeld – eine spielentscheidende Position im Fussball

Das zentrale offensive Mittelfeld: Vorstellen der Position – 8er / 10er

Der offensive Mittelfeldspieler (OM) spielt sowohl in der eigenen als auch in der gegnerischen Spielfeldhälfte. Er ist ein Spieler, der das Zentrum und die Halbräume bespielt. Oftmals spricht man bei der OM-Position vom Achter oder vom Zehner. Unterschied zwischen beiden Positionen ist die Spielausrichtung bzw. die Räume, welche bespielt werden. Die Achterposition konzentriert sich mit und ohne Ball mehr auf die Halbräume. So ist die Achterposition beispielsweise beim 4-1-4-1 oder im 3-4-3 wiederzufinden.

Die zweite Variation der OM-Position ist der Zehner. Dieser agiert etwas offensiver im Zentrum. Diese Position gilt im Volksmund meist als Spielmacher oder hängende Spitze. Der Zehner spielt hinter dem Stürmer und ist im Offensivspiel meist ein Zielspieler. In Spielsystemen wie dem 4-2-3-1 oder auch einem 4-4-2 Raute wird mit einem Zehner gespielt.

das zentrale offensive Mittelfeld

Positionsspiel des 10ers im 4 – 2 – 3 – 1

das zentrale offensive Mittelfeld

Positionsspiel der 8er im 4 – 1 – 4 – 1

Der moderne OM – Welche Aufgaben übernimmt er im Spiel und warum ist er so wichtig?

Das zentrale offensive Mittelfeld hat nicht nur offensive Aufgaben, was sein Positionsname vermuten lässt. Im Spiel ohne Ball bewegt sich der Achter in den Halbräumen und schließt die Schnittstellen. Der Zehner unterstützt den Stürmer beim Anlaufen, indem er diesen diagonal absichert oder neben ihm anläuft. Im Spiel mit dem Ball unterschieden sich die Aufgaben der beiden Varianten des OM ebenfalls. Der Achter kann sich im Spielaufbau nicht nur in den Halbraum bewegen, sondern kann situativ auch neben den Sechser oder auf die Außenposition fallen um mehr Räume zu schaffen.
Der Zehner bewegt sich gleichwertig frei in den Räumen. Zumeist kommt im Spielaufbau der Zehner beispielsweise entgegen und holt sich die Bälle ab – andernfalls wird er als Zielspieler gesucht. So ist er zum Beispiel der Zielspieler für den Klatschball vom Stürmer nach einem tiefen Pass. Dieser Klatschball soll dann vom Zehner verteilt werden, da er meist offen nach vorn steht sowie eine hohe Spielfähigkeit besitzt.

Vor allem bei der Zehnerposition kann wieder von einem Unterschiedsspieler gesprochen werden. Ein Spieler auf dieser Position, mit überdurchschnittlichen Fähigkeiten, kann in den gefährlichen Räumen Spiele an sich reißen und diese entscheiden bzw. für eine Entscheidung sorgen. Das zentrale offensive Mittelfeld erhält damit eine spielentscheidende Rolle im Fußball!

10er 8er offensives Mittelfeld

Das zentrale offensive Mittelfeld: Mesut Özil im Zweikampf für den FC Arsenal London

Die besten OM‘S der Top-Clubs

Dimitri Payet 

  • Payes ist ein Offensivspieler, der sowohl über einen großen Spielwitz, aber auch gute physische Attribute verfügt
ZOM 10er 8er

Dimitri Payet – 10er bei Olympique Marseille

Ilkay Gündogan

  • Gündogan ist auf allen Zentrallen Positionen im Mittelfeld beheimatet. Aber vor allem als Achter kann er seine Kreativität in Kombination mit seinem Spielverständnis nutzen.
ZOM 8er 10er

Ilkay Gündogan – 8er bei Manchester City

Thiago Alcántara

  • Thiago ist ein Spieler, der neben einer sehr guten Ballbehandlung über sehr viel Spielverständnis und Spielwitz im Offensivbereich verfügt. Gleichzeitig scheut er den offensiven sowie defensiven Zweikampf nicht
ZOM 10er 8er

Thiago Alcantara – das zentrale offensive Mittelfeld des FC Bayern München