Wie finde ich das optimale Spielsystem für meine Mannschaft?

„Es gibt nicht das eine “perfekte” Spielsystem, das immer funktioniert.“

Die Auswahl eines Spielsystems erfolgt anhand einer Analyse von Stärken und Schwächen der vorhandenen Spieler in taktischer Abstimmung zum nächsten Spiel und damit dem nächsten Gegner.

Die 2. Ausgabe von “Der Coach”, das Fachmagazin für Fußballtrainer, widmet sich ausführlich dieser Thematik. Es soll Trainer dabei unterstützen, das optimale Spielsystem zu finden.

Der Coach - das neue Online-Fußballtrainermagazin

Der Coach, das Online-Fußballtrainermagazin

Das beliebte Online-Magazin kann hier als 64-seitige PDF gratis heruntergeladen werden.

Je näher ein Fußballtrainer dem idealen Spielsystem seiner Mannschaft kommt, desto höher stehen die Chancen, Spiele erfolgreich zu bestreiten. Dabei gilt: „Das Spielsystem sollte zur Mannschaft passen und nicht andersherum.“

Und noch ein Leitsatz hat dabei Relevanz: „Spielsystem ist nicht gleich Spielsystem!“ Es gibt immer Variationen und Dynamiken innerhalb fester Formationen. Je besser ein Trainer Formationen und Positionsrollen mit den Eigenschaften/Aufgaben der einzelnen Spieler abgleichen und einschätzen kann, desto besser stehen die Aussichten, das eigene Spielsystem erfolgreich zu optimieren.

Zusammenhang von Positionen und Spielsystem

Jedes Spielsystem setzt sich aus verschiedenen Formationen und Positionen zusammen, die mit bestimmten taktischen Aufgaben verbunden sind. Diese können nach den Vorgaben des jeweiligen Trainers variieren. Dazu kommt der Spieler selbst, der die Aufgaben und Rollen unterschiedlich interpretiert und damit bespielt.

Fussballtraining: Positionen und Spielsysteme erklären

Spielsysteme und Positionen

Im neuen Fachmagazin “Der Coach” werden die Positionsbegriffe des modernen Fußballs im Detail erklärt. Angefangen von der Torwartposition über IV und AV bis hin zum „Sechser“ oder „Neuner“ werden alle Rollenbilder in ihren Eigenschaftsprofilen und Aufgaben im taktischen Gefüge beleuchtet und mit Grafiken veranschaulicht.

Moderne Spielsysteme richtig trainieren

Spielsystem vergleichen und optimieren

Moderne Spielsysteme im Vergleich

Des Weiteren stellt das Fußballtrainer-Magazin die modernen Spielsysteme 1-4-3-3 und 1-3-5-2 gegenüber:

  • Welche Spielideen und Spielprinzipien liegen beiden Systemen zu Grunde? 
  • Welche Aufgaben kommen den einzelnen Positionen und Formationen zu? 
  • Auf welche Schwerpunkte muss man beim Training beider Spielsysteme achten?

Alles wird in beispielhaften Trainingsformen erklärt und mit Hilfen von Grafiken und Videolinks verständlich visualisiert. Folgend die jeweils erste Trainingsform der gegenübergestellten Spielsysteme im Coaching und der grafischen Veranschaulichung.

 

Trainingsform 1 um das Spielsystem 1-4-3-3 zu optimieren

Trainingsform um das Spielsystem 1-4-3-3 zu optimieren

Trainingsform zum Spielsystem 1-4-3-3

 

Übungsablauf

Es wird ein 2 gegen 2 im Feld plus jeweils 4 Anspieler gespielt. Dabei gelten folgende Regeln:

  • Es muss immer von allen Spielern direkt gespielt werden, außer vom Torhüter, wenn er den Ball mit der Hand fängt.
  • Es dürfen immer maximal 2 Spieler in der gegnerischen Hälfte sein, Nachrücken bei Ballbesitz. Sonst darf nur 1 Spieler in dieser Hälfte sein.
  • Der Torhüter darf nur in der eigenen Hälfte einen der 2 Spieler im Feld anspielen, in der gegnerischen Hälfte nur die Anspieler.
  • Torerfolg in der gegnerischen Hälfte 1fach, eigene Hälfte 3fach
  • Torhüter dürfen keine Tore erzielen.

Trainingshilfen

2 Kleinfeldtore

12 Leibchen in 2 Farben

6 Hütchen und ausreichend Bälle bereitlegen

Organisation

Aufbau eines Spielfeldes 30m x 15m und Einteilen von 2 Teams.

Aufstellen gemäß der Abbildung.

Variationen

Im 3 gegen 3 spielen

Nur direkt spielen, alle anderen Regeln fallen weg.

Coaching-Tipps

Vororientierung und schnelle Abschlüsse!

 

Trainingsform 1 um das Spielsystem 1-3-5-2 zu optimieren

Fussballtraining um das Spielsystem 1-3-5-2 zu optimieren

Trainingsform zum Spielsystem 1-3-5-2

 

Übungsablauf

Am Beispiel eröffnet der Torhüter auf den zentralen Innenverteidiger das Spiel. Ziel ist es, nach Durchspielen eines der vier Tellertore – 2x rot am Flügel, 2x blau im Zentrum – auf das Tor abzuschließen. Nach Abschluss der offensiven Mannschaft eröffnet der Torhüter des Coaching-Teams wieder das Spiel. Bei Balleroberung darf das Sparring-Team auf das Tor abschließen.

Wertungen

  • Torerzielung 1 Punkt
  • Torerzielung nach Spielaufbau durch das Zentrum 2 Punkte
  • Torerzielung der Ball erobernden Mannschaft 1 Punkt

 Trainingshilfen

ausreichend Bälle

7 Markierungsteller

2 Markierungskappen

1 transportables Großfeldtor

10 Leibchen

Organisation

Die Übung erfolgt gemäß der Abbildung.

Die Grundpositionen sind wettkampfspielgerecht durch die Positionsspieler einzunehmen.

Variationen

Kontaktbegrenzung

Zuspielbegrenzung der offensiven Mannschaft

Zeitbegrenzung für die offensive Mannschaft

Coaching-Tipps

Absetzbewegung des Passempfängers

Passgenauigkeit und Schärfe in den Vorlauf des Passempfängers

Coaching durch den Passempfänger in den Vorlauf

Ballkontrolle

Blick in die Tiefe

——————————-

Weitere Trainingsformen mit den jeweiligen Videolinks zu den vorgestellten Spielsystemen finden sich im neuen Online-Magazin “Der Coach”, das hier gratis zum Download bereitsteht. 

Spezielle Trainingshilfen und Produkte wie Taktikmappen oder Trainingstafeln, die Dich als Fußballtrainer optimal beim Taktiktraining unterstützen, können hier angesehen werden.

Das Team von Fussballtraining.de wünscht viel Erfolg beim Optimieren des Spielsystems!