Apps für Fußballtrainer

Vor etwa 20 Jahren war die Arbeit eines Fußballtrainers recht banal. In der Saisonvorbereitung wurden Waldläufe absolviert und Medizinbälle geschleppt, während der Saison etwas häufiger Fußball gespielt. Mal stand Torschusstraining auf dem Programm, mal Zweikampfschulung, hin und wieder Passspiel. Viel mehr brauchte es im Fußball zu dieser Zeit nicht. Seitdem hat sich allerdings Vieles verändert.

Fußball Training heute

Mehr Trainer als Spieler bei den Profis

In den meisten Profivereinen stehen dem Chefcoach eine Vielzahl von Assistenten zur Verfügung. War früher nur ein Co-Trainer für die Aufstellung der Hütchen verantwortlich, kümmern sich heute Techniktrainer um die Ballbehandlung, Offensivtrainer um kreative Lösungsansätze im Angriffsspiel oder Fitnesstrainer um die Rehabilitation verletzter Akteure. Das Aufgabenspektrum eines heutigen Trainers ist zu groß, um es allein bewältigen zu können. Da kann es schon mal vorkommen, dass Thomas Tuchel als Cheftrainer von Borussia Dortmund nach einem Spiel nicht beantworten kann, ob jene Eckballvariante, die zum entscheidenden Tor geführt hatte, vorher einstudiert worden war – schließlich fällt das in den Aufgabenbereich eines seiner Assistenten.

Suchst Du innovative Trainingsübungen für Dein Training?

Apps im FußballtrainingIm Amateurfußball ist es natürlich deutlich schwieriger, einen derart großen und fachlich qualifizierten Trainerstab zu erstellen. Oft werden Dinge wie Standardsituationen fast überhaupt nicht trainiert, weil dafür schlicht keine Zeit bleibt oder aber die Ideen fehlen, wie man aus Eckbällen und Halbfeldfreistößen mehr Torgefahr erzeugen könnte. Vieles wird dann dem Zufall überlassen.
Der Markt reagiert auf diese Entwicklungen des modernen Fußballs und versucht, Trainern mit speziellen Apps fürs Smartphone unter die Arme zu greifen. Im Folgenden sollen einige vorgestellt werden, die Trainern aller Ligen und Altersklassen dabei helfen können, ihre Mannschaft besser und erfolgreicher zu machen.

1. taktikr

taktikr im Google Playstore

taktikr im Google Playstore


Welcher Fußballtrainer würde sich nicht gern einmal mit Jürgen Klopp austauschen und von einem der bekanntesten deutschen Coaches lernen? Die App taktikr ermöglicht zwar leider keinen direkten Kontakt, wird aber von Jürgen Klopp als Investor unterstützt. Der ehemalige Dortmunder Meistermacher empfand die Geschäftsidee einiger Fußballbegeisterter als so gut, dass er einen nicht näher genannten Betrag investierte und als Markenbotschafter dazu beiträgt, möglichst viele Trainer zu Nutzern zu machen und damit

Das Prinzip der App ist einfach: Der Trainer, der taktikr nutzt, hat eine Frage zur Trainingsgestaltung oder aber auch zu Ernährungsthemen oder Motivationsansprachen. Er formuliert seine Frage und versendet sie über die Chatfunktion der App. taktikr greift auf eine Vielzahl qualifizierter Trainer zurück, die die eingegangenen Fragen beantworten. Alle beantworteten Fragen werden gesammelt und können in der App nachgelesen werden. Amateur- und Nachwuchstrainer sind so mit ihren Fragen nicht mehr allein, sondern können sich professionelle Hilfe holen. Weiterhin können Übungen für verschiedene Trainingsziele nachgeschlagen und Trainingseinheiten einfach geplant werden.
Einziger Nachteil: die App ist kostenpflichtig. Zwar gibt es die billigste Variante bereits für 4,99 Euro pro Monat, wer jedoch alle Funktionen und vor allem den Expertenchat nutzen möchte, muss monatlich 9,99 Euro hinlegen.
taktikr im Google Playstore

2. Fubalytics

Fubalytics im Google Playstore

Fubalytics im Google Playstore

Wie der Name schon vermuten lässt ist Fubalytics darauf spezialisiert, bei der Analyse von Spielen zu helfen. Im Fernsehen werden Profispiele bis ins kleinste Detail auseinandergenommen, Situationen aus verschiedenen Kameraperspektiven analysiert. Mit Fubalytics wird auch Vereinen aus dem Amateurbereich Zugang zur Videoanalyse gewährt. Viele auch kleinere Vereine nehmen bereits heute Spiele mit der Kamera auf, werten diese dann allerdings nicht professionell aus. Ein Upload des Videos vom eigenen Spiel oder dem des nächsten Gegners bei Fubalytics ermöglicht einen Zugriff auf viele verschiedene Werkzeuge zur Videoauswertung ähnlich dem Profibereich. So kann der Trainer seiner Mannschaft sehr anschaulich erklären, wie er sich das Spiel seines Teams vorstellt oder wo die Schwächen des kommenden Gegners liegen, die es auszunutzen gilt. Im Video können Zeichnungen vorgenommen oder Statistiken erstellt werden, eine Kommentarfunktion erlaubt die verbale Auswertung, ohne dass die ganze Mannschaft zu einer Besprechung zusammenkommen muss.
Auch das ist ein großer Vorteil der App. Im Amateurbereich bleibt oft wenig Zeit für ausgiebige Sitzungen zur Videoanalyse. Fubalytics ermöglicht den Zugriff auf bearbeitete Videos von verschiedenen Geräten aus. Spieler können die Videos auch zu Hause oder unterwegs beispielsweise über ihr Smartphone abrufen und sich so perfekt weiterentwickeln und auf das nächste Spiel vorbereiten.

Kennst Du schon unsere Montagseinheiten?

Ehrgeizige Trainer können sogar individuelle Videos erstellen und sie den jeweiligen Spielern zukommen lassen. Highlights können leicht auch ins Internet gestellt und so einem großen Publikum zugänglich gemacht werden, was wiederum den Bekanntheitsgrad der eigenen Mannschaft steigert. Viele Vereine nutzen bereits Fubalytics, darunter auch Bundesligisten. Die App kann helfen, eine Mannschaft besser zu machen.
Allerdings benötigt man dazu etwas Zeit und natürlich das nötige Spielverständnis. Aber wenn diesbezüglich Fragen auftauchen, hilft taktikr jederzeit gern. Ähnliche Dienste wie Fubalytics bietet auch die App Coach´sEye an.
FUBALYTICS im Google Playstore

3. Mycoachfootball

MyCoachFootball im Google Playstore

MyCoachFootball im Google Playstore

Eine weitere App, die in der Lage ist, den Trainer bei seiner täglichen Arbeit zu unterstützen, ist Mycoachfootball. Die Anwendung ist so etwas wie der digitale Co-Trainer, der wichtige Informationen speichert und in der Organisation und Planung ein kompetenter Partner ist.
Mycoach verfügt über ein Kontaktsystem, mit dem Spieler per SMS oder Mail beispielsweise über Trainingstermine informiert werden können. Die Aufstellung kann über die App erstellt werden, in der auch zahlreiche Statistiken zu den einzelnen Spielern in Form eines digitalen Notizbuchs aufgenommen sind. Gleichermaßen können Trainingseinheiten geplant werden. Das Ganze kostet 7,90 Euro im Monat und jeder Trainer muss für dich entscheiden, ob er dieses Geld ausgeben möchte, um Funktionen zu erhalten, die man zwar auch in das Notizbuch schreiben kann, die aber eben in der App deutlich bequemer festzuhalten sind und gleichzeitig von verschiedenen Geräten aus genutzt werden können. Der Trainer hat seine Termine, Trainingsinhalte und Aufstellungen inklusive Statistiken über Verletzungen u.v.m. immer bei sich.
Mycoachfootball im Google Playstore
My Coach Football im Apple Appstore

4. easy2coach

FussballTeamManager im Google Playstore

FussballTeamManager im Google Playstore

Ähnliche Angebote wie Mycoachfootball bietet auch die Fußballsoftware easy2coach. Sie erleichtert die Planung von Trainingseinheiten, versammelt die Kontaktdaten der Spieler und ermöglicht eine digitale Speicherung der Trainingsbeteiligung. Auch können beispielsweise Mannschaftsdienst oder Aufstellungen und Teamstatistiken gespeichert werden. Auch einige Profivereine nutzen die App zum Beispiel als kostengünstige Variante im Nachwuchsbereich. Überhaupt gibt es einen breiten Markt, der versucht, benutzerfreundliche Apps zur Organisation von Mannschaften zur Verfügung zu stellen. Neben Mycoachfootball und easy2coach beispielsweise auch 99coaches. Die meisten Apps bieten kostenlose Demovarianten, die Trainer ausprobieren sollten, bevor sie sich für einen Anbieter entscheiden.
Fußball Team Manager von easy2coach im Google Playstore

5. Fußball.de

Fußball.de im Google Playstore

Fußball.de im Google Playstore

Der Klassiker unter den Fußball-Apps. Fußball.de sollte nicht nur auf den Smartphones von Trainern installiert sein, sondern auf denen aller, die sich für Fußball interessieren und nicht nur die Ergebnisse der ersten drei Ligen im Blick behalten wollen. Mit der Smartphone-Applikation der bekannten Website lassen sich binnen weniger Augenblicke die Ergebnisse, Aufstellungen und Spielverläufe aller offiziellen Partien in Deutschland aufrufen. Ob Nachwuchs, Profifußball oder unterste Amateurliga – dank elektronischer Spielberichtsbögen werden alle Ergebnisse direkt nach Spielende auf Fußball.de zugänglich. Auch können die Spielpläne der kompletten Saison und die aktuelle Torjägerliste eingesehen werden, auch die Fairnesstabelle gehört zum Datenangebot. Ligen, die man regelmäßig verfolgen möchte, können als Favoriten gespeichert und besonders schnell abgerufen werden. Trainer haben so die Möglichkeit, Ergebnisse und Aufstellungen der Konkurrenz im Blick zu behalten. Sie können sich außerdem Spieltermine von kommenden Gegnern oder interessanten Spieler vormerken und dank einer Vernetzung mit Maps auch gleich noch den Weg zum Spielort angezeigt bekommen. Eine App, auf die niemand verzichten kann, der im regionalen Fußball aktiv ist.
Fußball.de im Google Playstore

6. CoachMe

Fußball Taktiktafel im Google Playstore

Fußball Taktiktafel im Google Playstore

Der App-Markt hat auch einige Angebote parat, die sich mit taktischen Fragestellungen auseinandersetzen. Wer seine Besprechung vor dem Spiel nicht nur auf Papier unterlegen möchte, kann sein Tablet nutzen, um Spieler zu verschieben und taktische Spielzüge aufzuzeigen. Es können verschiedene Systeme eingestellt und Spieler auf ihre Aufgaben anschaulich vorbereitet werden. CoachMe ist so etwas wie die digitale Taktiktafel, an der in der Hektik des Spiels aufgezeichnete Pfeile und Erklärungen nicht durchgestrichen werden müssen, sondern mühelos entfernt werden können. So bleibt die Taktiktafel übersichtlich. Ähnliche Angebote liefern Football Strategy Board oder Football Tactics Android. Diese Taktik-Apps können sehr gut auch mit Videoanalyse-Software kombiniert werden, damit Trainer die bestmögliche Chance haben, ihre Spieler mit taktischen Aufgabenstellungen zu erreichen.
Fußball Taktiktafel im Google Playstore

7. Dein Team

DeinTeam im Google Playstore

DeinTeam im Google Playstore

Die Dein Team-App wurde nicht von irgendwelchen Amateuren entwickelt, sondern von vier Bundesliga-Profis höchstpersönlich. Marcel Schäfer, Christian Träsch, Christian Gentner und Daniel Baier haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Alltagsprobleme von Fußballmannschaften in den Griff zu bekommen, die sie selbst kennengelernt haben, denn auch bei Vereinen der Kategorie VfL Wolfsburg, VfB Stuttgart oder FC Augsburg treten innermannschaftliche Probleme auf, die es zu lösen gilt. Dabei geht es vor allem um Logistik, Organisation und Kommunikation. Beispielsweise wird die Mannschaftskasse über Dein Team digitalisiert verwaltet, denn auch im Profifußball ist es üblich, dass Strafzahlungen erst mit großer Verspätung gezahlt oder gänzlich vergessen werden. Denn ganz ehrlich: Wer findet schon einen Spieler in der eigenen Mannschaft, der sich gern in die Rolle des Kassenwarts begibt?

Suchst Du innovative Trainingsübungen für Dein Training?

Oft sind es junge Spieler, die diese Aufgabe übernehmen müssen, doch mit der App der vier Fußballprofis wird die Logistik der Mannschaftskasse deutlich vereinfacht. Aber auch gemeinsame Mannschaftsveranstaltungen können über die App ins Gedächtnis gerufen werden, Trainingsstatistiken gehören ebenso zum Service, der auch kleineren Vereinen die Chance geben soll, sich professioneller zu organisieren.
Dein Team im Google Playstore

8. DFB-Fußball-Regeln

DFB im Google Playstore

DFB im Google Playstore

Natürlich – die Regeln sollten einem jedem Trainer weitestgehend bekannt sein. Trotzdem treten immer wieder Situationen auf, in denen Unklarheiten entstehen können, vor allem deshalb, weil sich die Regeln immer wieder leicht verändern. Profimannschaften erhalten deshalb regelmäßig Regelkunde-Seminare von Profischiedsrichter, in denen diese die Spieler auf Neuheiten im Regelwerk aufmerksam machen und auch die neuen Anweisungen des DFB an seine Schiedsrichter vorstellen, damit auf dem Platz keine Missverständnisse auftreten. Solche Seminare finden in kleineren Vereinen nicht statt, so dass es sinnvoll ist, sich selbst ab und an über Regeländerungen zu informieren. Beispielsweise gab es vor der Saison 2016/17 eine Regeländerung, nach der festlegt, dass er unerlaubte Eingriff eines Teamoffiziellen oder Auswechselspielers in das Spielgeschehen mit einem direkten Freistoß oder einem Elfmeter geahndet wird. In der Vergangenheit kam es vereinzelt vor, dass Auswechselspieler einen auf das leere Tor zurollenden Ball regelwidrig stoppten – und das Spiel mit einem Schiedsrichterball fortgesetzt wurde. In Zukunft gäbe es dafür einen Elfmeter. Ein interessanter Ansatz wäre, die Spieler der eigenen Mannschaft einem Regeltest zu unterziehen. Wann ist ein Elfmeter während des Elfmeterschießens abgeschlossen? Wie wird ein Verteidiger im Sinne der Abseitsregel gewertet, der sich hinter der Grundlinie außerhalb des Spielfeldes befindet? Wird auf Vorteil entschieden, wenn das vorhergehende Foul mit Rot zu ahnden ist? Es gibt viele Fragen, die einige Spieler und Trainer vor Probleme stellen könnten. Die DFB-Regel-App hilft, strittige Fragen zu klären.
DFB-Fußball-Regeln

Fazit

Der Markt für Fußball-Apps ist groß, sehr viele von ihnen können Trainern helfen, ihre Mannschaft besser zu organisieren, taktische Abläufe zu erklären oder Trainingseinheiten zu planen. Inwiefern einzelne Apps nötig sind, muss dabei jeder Trainer für sich selbst entscheiden. Um das eigene Team möglichst professionell zu coachen, bietet es sich an, mehrere Apps zu kombinieren.

Newsletter!

Du willst mehr Infos zum Thema „Apps für Fußballtrainer“ und allgemein weitere Tipps für Dein Fußballtraining? Dann melde Dich in unserem Newsletter an!

Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein
Hilfe

Bildquelle:
Google Playstore / Google Playstore

One thought on “Apps für Fußballtrainer”

  1. Pingback: Spielbeobachtung - warum man den Gegner genau kennen sollte - Fußballtraining online
  2. Trackback: Spielbeobachtung - warum man den Gegner genau kennen sollte - Fußballtraining online

Comments are closed.